Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jolly-Joker Johannes Ganahl sichert Schruns einen Sieg

©Philipp Steurer
Doppelpack des eingewechselten Johannes Ganahl beschert den Montafonern in Hörbranz einen Pflichtsieg
Best of Hörbranz vs Schruns
NEU

Dank dem Doppelpack des eingewechselten Eigenbauspielers Johannes Ganahl gewinnt Schruns beim Nachzügler Hörbranz verdient mit 2:0 und steht wieder auf einem Aufstiegsplatz. Zwei elegante Treffer von „Jolly-Joker“ Ganahl (ein Heber und eine Volleyabnahme ins Kreuzeck) sicherten den Montafonern drei enorm wichtige Zähler um einen der fünf freien Aufstiegsplätze für die Vorarlbergliga. „Unser Ziel ist ein Top-Fünfplatz, doch es wird nicht leicht“, so Zweifachtorschütze Johannes Ganahl. Der derzeitige fünfte Rang würde Schruns nach elfjähriger Ära in der Landesliga für den Aufstieg in die V-Liga reichen. Die Montafoner fanden beim Drittletzten aus dem Leiblachtal genügend Chancen vor, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. Erst in der Schlussphase hatte die Truppe um Trainer Mario Ledetzky das Visier besser eingestellt. Schruns hat mit achtzehn Gegentreffer am wenigsten Tore kassiert und stellt die stabilste Abwehr der Landesliga. Das stark ersatzgeschwächte Hörbranz hat erst vierzehn Tore geschossen und hat schon einen gehörigen Abstand an Punkten zu den Mittelständlern. Allerdings hatte Hörbranz auch ausreichend Möglichkeiten, doch ein Torjubel wollte nicht gelingen.

Eco Park FC Hörbranz – Intersport FC Schruns 0:2 (0:0)

Sandriesel, 250 Zuschauer, SR Gruber

Torfolge: 73. 0:1 Johannes Ganahl, 90. 0:2 Johannes Ganahl

Gelbe Karten: 38. Sandrisser (Hörbranz), 41. Netzer (Schruns), 61. Erol, 66. Halder (beide Hörbranz), 83. Romäo (alle Foulspiel), 89. Ganahl (beide Schruns/SR-Kritik)

Eco Park FC Hörbranz: Österle; Grünwald, Sandrisser, Vukojevic (68. Daniel Tratter), Kolhaupt; Leite, Halder, Zangerl, Erol (75. Lipburger); Pinkelnig, Pogatschneg (75. Jonas Tratter)

Intersport FC Schruns: Romic; Summer, Flöry, Demuth (74. Romao), Fischer; Brugger, Salzgeber, Netzer (84. Simoner), Berthold (64. Johannes Ganahl); Nascimento, Dorner

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Jolly-Joker Johannes Ganahl sichert Schruns einen Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen