AA

Johnny Depp: Ich bin kein Held

Seine Arbeit hat Hollywoodstar Johnny Depp Ruhm und viel Geld eingebracht - trotzdem will der 46-Jährige nicht, dass seine beiden Kinder in seine Fußstapfen treten.
Johnny Depp - Ein Mann mit vielen Gesichtern
Johnny auf der Filmpremiere von "Public Enemies"

“Ich hoffe nicht, dass Lily-Rose und Jack auch mal Schauspieler werden wollen – davor habe ich die größte Angst!” sagte er der Zeitschrift “Joy” zufolge. Depp und die französische Schauspielerin Vanessa Paradis sind seit mehr als zehn Jahren ein Paar; 1999 kam ihre Tochter zur Welt, 2002 Sohn Jack.

Seinen Erfolg sieht der Star aus Filmen wie “Fluch der Karibik” und “Charlie und die Schokoladenfabrik” selbst gelassen: “Ich bin nur ein Schauspieler und kein Held. Es käme mir gar nicht in den Sinn, dass ich der Welt etwas hinterlassen könnte. Mir ist nur eine Sache wichtig: Ich möchte, dass meine Kinder stolz auf mich sein können!” erklärte er.

Von Anfang Jänner an ist Depp in dem Film “Das Kabinett des Dr. Parnassus” zu sehen – die Hauptrolle sollte eigentlich Heath Ledger spielen. Als dieser im Jänner 2008 starb, stand das Projekt des Regisseurs Terry Gilliam auf der Kippe. Das Skript wurde umgeschrieben, Ledgers Rolle übernahmen Depp, Jude Law und Colin Farrell. “Es ist unser letzter Tribut an Heath”, sagte Johnny Depp.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Johnny Depp: Ich bin kein Held
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen