John Cusack ortet dunkle Zeiten

Der amerikanische Schauspieler John Cusack geht mit der Regierung von US-Präsident George Bush hart ins Gericht.

Es sei unvorstellbar, „in was für einer politischen Situation wir in den USA leben“, sagte der 41-Jährige der „Welt am Sonntag“. „Es sind wirklich dunkle Zeiten. Ronald Reagan war geradezu ein Ausbund an Großzügigkeit und Menschenfreundlichkeit, verglichen mit der Bush-Administration. Der Druck gegen Andersdenkende ist noch immer enorm. Es ist schlimmer als unter Richard Nixon.“

Cusack („High Fidelity“) bezieht auch in zwei neuen Filmen klar Position gegen die jetzige Regierung. Die Streifen „Grace is Gone“ und „War Inc.“ haben beide den Irakkrieg thematisiert. Sie sind aber noch nicht angelaufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • John Cusack ortet dunkle Zeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen