AA

"Jetzt geht's los" für Molterer in Oberösterreich

"Jetzt geht's los"-Sprech-Chöre für den ÖVP-Spitzenkandidaten Molterer in einem nach Parteiangaben mit 4.500 Besuchern bis auf den letzten Platz besetzten Bierzelt der Welser Messe.

Das war die Reaktion auf Molterers Rede “Verantwortung für Österreich” beim “Bauerntag 2008” des ÖVP-Bauernbundes, der von der ÖVP zum Wahlkampfauftakt des Spitzenkandidaten in seinem Heimatbundesland erklärt wurde.

Die Bauernbund-Spitze hatte sich schon vor der Veranstaltung warm geredet. Unter anderem bei einem gemeinsamen Frühstück von Molterer und Bauernbund-Kandidaten, in der er sie für den Wahlkampf aufforderte: “Geht’s eini in die Bauernhäuser”. Sie sollten alles geben, was sie haben – “110 Prozent sind zu wenig”.

Dann ging es aber ins Bierzelt, wo die Akteure den aus allen Bundesländern angereisten Besuchern mehrmals “in den nächsten Minuten” angekündigt wurden. Am Rand hatten sich Fans mit Transparenten platziert: “Willi unser Mann in Wien”, “Wir Winzer für Molterer, weil wir keine neue Steuer brauchen”. Die Stimme des Moderators wurde umso lauter, je höherrangiger der Begrüßte. Bei Landwirtschaftsminister Josef Pröll wurde sie schon sehr laut und bei Molterer verkrafteten das die Lautsprecher beinahe nicht mehr. Als der angesagte Spitzenkandidat unter Blasmusik einmarschierte, sprangen die Besucher von ihren Sitzen auf.

Molterer fasste dann das ÖVP-Programm in durchaus kantigen Worten zusammen: “Wer in Österreich leben, bleiben und daheim sein will, soll Deutsch können, eine Arbeit haben und sich zur österreichischen Rechts- und Werteordnung bekennen”. Die ÖVP stehe für die Förderung der Familien als Herzstück der Gesellschaft und eine Entlastung jener, die Steuer zahlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • "Jetzt geht's los" für Molterer in Oberösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen