AA

Jemen: Dutzende Tote bei Massenpanik

Im Jemen sind einem Augenzeugen zufolge bei einer Massenpanik offenbar Dutzende Menschen getötet worden. Das Unglück habe sich in einem Stadion ereignet.

Dort wurde gerade eine Wahlkampfveranstaltung mit Präsident Ali Abdullah Saleh abgehalten, berichtete ein Reuters-Reporter am Dienstag. Das Unglück habe sich in der südlichen Provinz Ibb, rund 170 km von der Hauptstadt Sanaa, ereignet.

Die Massenpanik hatte sich nach Ende der Veranstaltung ereignet, als die Menschen das überfüllte Stadion verlassen wollten. Mehrere Körper lagen leblos auf dem Stadionsgelände. Rettungswägen und Polizei eilten zum Unglücksort. Im Jemen finden am 20. September Präsidentschafts- und Kommunalwahlen statt. Der langjährige Präsident Saleh gilt als Favorit bei der Präsidentenwahl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Jemen: Dutzende Tote bei Massenpanik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen