AA

Jeder zehnte US-Bürger hält Obama für Muslim

Jeder zehnte US-Bürger hält den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Barack Obama für einen Muslim. Der Irrtum ist in allen politischen Lagern verbreitet.

Das ergab eine repräsentative Umfrage des Pew Research Centers. Nur etwa die Hälfte aller rund 1.500 Befragten wusste, dass Obama christlichen Glaubens ist. Das Gerücht, der Senator aus Illinois sei Muslim, wurde zeitweise von konservativen Radiosendern und vor allem im Internet verbreitet.

Zehn Prozent der Demokraten, vierzehn Prozent der Republikaner und acht Prozent der Unabhängigen glaubten, Obama sei Muslim. Vor allem konservative, weniger gebildete und weiße evangelikale Protestanten erlagen dem Irrtum. Bei den Demokraten war die Ansicht vor allem bei Menschen mit einer eher ablehnenden Haltung zu Obama verbreitet, ungeachtet der Hautfarbe.

Die Pew Umfrage richtete sich mit Telefoninterviews in der Zeit vom 19. bis 22. März an stimmberechtigte US-Bürger. Die Irrtumswahrscheinlichkeit wurde mit drei Prozent angegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Jeder zehnte US-Bürger hält Obama für Muslim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen