AA

Jeder Ökostrom-Kunde ist weiterer Schritt zur Energieautonomie

Wer Vorarlberger Ökostrom bezieht, setzt sich aktiv für die Energieautonomie ein.

Über 3000 dezentrale Ökostromerzeuger gibt es in Vorarlberg: das sind Haushalte, Gemeinden, Landwirte und kleine Betriebe, die mit Photovoltaik-Anlagen, Klein(st)wasserkraftwerken, Bio- oder Klärgas und auch einer Wind-Anlage, Strom für den eigenen Verbrauch erzeugen und die Überschüsse ins Energienetz einspeisen.

Hinter diesen 3000 Einspeisern steht die VKW Ökostrom GmbH und ihre Kunden. Denn die VKW Ökostrom sorgt dafür, dass die Anlagen mit einem besonders attraktiven Strompreis gefördert werden und sich damit die Errichtung der Anlagen für die Besitzer schneller rechnen. Dazu, dass der Fördertopf der VKW Ökostrom GmbH gefüllt bleibt und weiterhin der Bau neuer Anlagen unterstützt werden kann, tragen die Kunden maßgeblich bei.

3,5 Euro Mehrkosten
Denn weit über 5000 Vorarlberger Haushalte sind bereit einen etwas höheren Strompreis in Kauf zu nehmen, um dafür garantiert ökologischen Strom „Made in Vorarlberg“ zu erhalten. Die Mehrkosten halten sich dabei im Rahmen – der Aufschlag zum regulären Strompreis beträgt 0,7 Cent je Kilowattstunde: das summiert sich für einen durchschnittlichen Vorarlberger Haushalt auf etwa 3,5 Euro pro Monat.

Der gesellschaftliche Nutzen dieser kleinen Investition ist dabei enorm. 112 Millionen Kilowattstunden Ökostrom wurden 2014 geliefert: das entspricht dem Stromverbrauch von ganz Hohenems.Dabei entwickelt sich sowohl die Anzahl der Ökostromerzeuger, als auch der Abnehmer seit Jahren konstant nach oben. So standen im ersten Jahr, 2008, 74 Stromerzeuger 427 Abnehmern gegenüber. Mittlerweile sind es 2891 Stromerzeuger, die die 5344 Abnehmer versorgen.

Der Aufschlag kommt auch punktgenau an, denn er wird in Form von erhöhten Einspeisvergütungen oder Investitionsförderungen an die privaten und kommunalen Ökostromerzeuger weitergegeben. Damit tragen die Strom-Kunden der VKW Ökostrom GmbH wesentlich zum Erreichen des Zieles der Energieautonomie bei.

Kunden ermöglichen Förderung
Für VKW Ökostrom GmbH Chef Karl Dörler ist dabei eines wichtig: „Jede Bestellung zählt. Mit jedem „Vorarlberger Ökostrom“ Kunden wächst die finanzielle Kraft, den Ausbau der Vorarlberger Ökostromerzeugung zu stärken.“ Dörler weist darauf hin, dass seit 2010 über 2500 Photovoltaik-Anlagen in Vorarlberg neu gebaut wurden, was ohne die gestiegene Zahl an Abnehmern nie möglich  gewesen wäre. Deshalb gibt es in Vorarlberg im Vergleich zu anderen Bundesländern überdurchschnittlich viele Anlagen, weshalb man gerne darauf verweist, dass im Land der „sonnigste Ökostrom Österreichs“ erzeugt wird.

Für Kommunen und Unternehmen, die Vorarlberger Ökostrom beziehen, gibt es im Übrigen auch ein Zertifikat, das bestätigt, dass man 100 Prozent Ökostrom bezieht: so können diese klar Stellung in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit beziehen.

Neues Angebot
Vorarlberger Ökostrom ist nicht nur bei der VKW, sondern auch via Stadtwerke Feldkirch,  E-Werke Frastanz oder Montafonerbahn AG erhältlich. Mit dem neuen Online-Tarif (keine gedruckte Rechnung) spart man nicht nur Papier und damit wertvolle Ressourcen, sondern bekommt auch einen jährlichen Bonus von 14,4 Euro auf die Stromrechnung. Zudem bieten die VKW einen 24 Euro Einführungsbonus an. Dieser neue Tarif wurde am 1. Februar eingeführt und der Einführungsbonus ist noch bis Ende Juni erhältlich.

Energiegeladen am Frauenlauf teilnehmen
Frauenlauf. Der Bodensee Frauenlauf, der dieses Jahr am 30. Mai 2015 stattfindet, gehört zu den schönsten Laufevents des Jahres. Die VKW Ökostrom bietet ihren Kundinnen dieses Jahr ein ganz besonderes Paket an, mit dem “frau” diese herrliche Sportveranstaltung noch besser genießen kann. Kundinnen erhalten nicht nur einen gratis Startplatz, sondern können auch noch an einem exklusiven Training mit Expertinnen teilnehmen. Zudem gibt es die ideale Vorbereitung in der „Ökostrom-bewegt-Lounge“ wo es nicht nur Getränke gibt, sondern auch die Startnummer und ein exklusives Lauf-Shirt ausgegeben werden.

Anmeldung
Das Paket können Kundinnen in Anspruch nehmen, in dem sie eine E-Mail mit Vor- und Nachnamen, der Adresse, Kundennummer, Art des Wettbewerbs (fünf oder zehn Kilometer) und T-Shirt-Größe an oekostrombewegt@vkw.at schicken. Pro Ökostrom-Haushalt (die Rechnung kann auch auf einen Mann laufen) gibt es ein Paket. Auch Neukundinnen profitieren.

Die Serie „Energie für unser Leben“ ist eine redaktionell unabhängige Serie der VN mit Unterstützung von illwerke vkw.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Energie
  • Jeder Ökostrom-Kunde ist weiterer Schritt zur Energieautonomie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.