Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jeder dritte Fahrschüler dreht Ehrenrunde

Wie aus einer Statistik des Landes hervorgeht, standen 2017 insgesamt 9195 praktische Fahrprüfungen in allen Führerscheinklassen im Land an.
Wie aus einer Statistik des Landes hervorgeht, standen 2017 insgesamt 9195 praktische Fahrprüfungen in allen Führerscheinklassen im Land an. ©Symbolbild/Bilderbox
Die Quote in Vorarlberg ist stark angestiegen. Im Jahr 2010 hat lediglich jeder sechste Prüfling gepatzt.

Die Fahrprüfung ist ein wichtiger Meilenstein im Leben. Rund 9200 praktische Prüfungen standen im Vorjahr in allen Führerscheinklassen im Land an. Der Großteil davon in der Kategorie B, also beim Pkw-Führerschein. Etwa 2800 Mal hieß es „nicht bestanden“.

Damit musste fast jeder Dritte eine Ehrenrunde drehen, wie die “VN” berichten. Im Jahr 2010 war es einer Statistik des Landes zufolge noch jeder Sechste gewesen. Andreas Refenner, der bei der Wirtschaftskammer für die Fahrschulen zuständig ist, sieht drei Gründe für die hohe Quote: das steigende Verkehrsaufkommen, die gestiegene Zahl der Führerscheinumschreibungen und das strenge Prüferhandbuch.

Hier den ganzen Artikel in den VN nachlesen!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Jeder dritte Fahrschüler dreht Ehrenrunde
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen