Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Je zwei Siege

Zwölf Tage trennen die heimischen Fans noch vom Beginn der Millenniumsaison in der Handball-Liga Austria. Die Ländle-Klubs absolvierten am Wochenende sozusagen die Generalprobe. [13.9.99]

Trotz der Absenzen von Konrad Pfadenhauer, Andi Grabher-Meier (beide beim Nationalteam) bzw. der verletzten Matthias Günther und Christian Delladio war Bregenz-Spielertrainer Bruno Gudelj mit der Leistung beim Saison-Opening in der Schendlingerhalle zufrieden. Besonders im Abwehrverhalten kommt das Team langsam der Wunschvorstellung des Kroaten nahe. Sowohl das Spiel gegen Erlangen als auch jenes gegen Schaffhausen gewannen die Bregenzer mit einem Tor Vorsprung, in der dritten Partie gegen Thun mussten Manhart und Co. erst in der Endphase den Trainingsbelastungen etwas Tribut zollen und verloren mit 18:23.

Pendant Alpla HC Hard, bei dem Coach Niels Möller auf Teamspieler Guido Graf bzw. die angeschlagenen Emanuel Ditzer und Bernd Friede verzichten musste, blieb nach dem Pflichtsieg gegen Verbandsligisten Schorndorf zunächst auch in eigener Halle gegen den HC Stäfa erfolgreich, das Retourspiel gegen den Neo-A-Ligisten ging mit 20:24 verloren.

zurück

(Bild: Zellhofer)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.