Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Je suis Schwein

VGT ortet Tierquälerein in Schlachthof

Zanzenberg ruft. Oft schneit ein Ereignis in letzter Minute herein. Zuletzt hat es Unmengen Themen geschniien. „Geschniien“ ist Umgangssprache, aber klangvoller als “geschneit“. Um den Umgang geht es, Umgang als zentrales Thema des Weltwesens. „Wesen“ als Zeitwort ist ein lebendiges Sprachbild, während „Sein“ das Leben als statisch abbildet. Derart bei Martin Bubers Bibelübersetzung angelangt, sei von hier aus Pfarrer Michael Meyer sehr bedankt, der zur Zeit Dornbirns Ehre ein wenig rettet. Die Bettlervertreiber der opportunistischen Dornbirner Stadtregierung (AufräumerInnen) ducken sich vor der „schmutzigen“ Armut „sauber“ christlich weg, verstecken sich mit Leerformeln „sauber“ sozialistisch und machen mit den „Freiheit-lichen“ die Stadtpolizei zu Menschenjägern. Wahlslogans: „Subre Stadt mit dreackiga Lösunga! – Lieber Rom statt Roma – Vergeltsgott!“ Das Land ist nicht kaum besser.

Kaum hat es das nach Dornbirn gschnieen, müssen wir uns auch noch grausige Tierschändervideos ansehen. Schau hin! Sie anzusehen ist BürgerInnenpflicht: www.vol.at/vgt-ortet-tierquaelerei-in-dornbirner-schlachthof/4526658

Wieder Dornbirn, wieder ein christlicher Dornbirner Stadtrat: „Mutterschwein mit Betäubungsgerät gequält. Schwein blutet auf Fußboden aus. Rind mit Elektroschocks getrieben.“ Die 8-sek-Werbung vor dem Video ist ebenso unerträglich, aber symptomatisch. Jede Nachricht ist Ware. Der Verein gegen Tierfabriken, alle Achtung, hat Anzeige erstattet. Der Stadtrat, bereits bekannt als „Versuchs-Rindertransporter“, will „Nachschulung“ (wofür?) verordnen und kann sich wegducken, denn er ist ja selbst der Landwirtschaftspräsident. Gibt es eine Bürgermeisterin? Gibt es einen Landeshauptmann?

Wundert es wen, wenn sich Jugendliche radikalisieren lassen? Nicht in der Religionsverhetzung liegt die Ursache, sie ist das Mittel, den Grund dafür liefern wir mit der Duldung brutaler Fehlentwicklungen zugunsten der Aufrechterhaltung der luxuriösen Konsumgesellschaft um jeden Preis, inzwischen auch um den der sozialen Werte. Des Westens Trauer ist verlogen. Mit schicken Slogans (Je suis Paris), Kriegserklärungen und dem blauweißroten Weihnachtsmarkt der Spaßgesellschaft auf Kosten anderer ist nichts auszurichten außer Oberfläche. Je suis Schwein.

Mehr vom Zanzenberg

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen