Jazzstar Joe Zawinul 75-jährig gestorben

Joe Zawinul, Jazz-Weltstar aus Österreich, ist am Dienstag um 4 Uhr 55 in einem Wiener Spital gestorben. Das bestätigte in der Früh sein Sohn Erich.   | Porträt

„Joe Zawinul wurde am 7. Juli 1932 in Erdzeit und am 11. September 2007 in Ewigkeitszeit geboren. Er lebt weiter”, so Erich Zawinul. Der Musiker, der am 7. Juli seinen 75. Geburtstag gefeiert hatte, befand sich seit Anfang August in stationärer Behandlung.

Mit Welthits wie „Mercy, Mercy, Mercy” und „Birdland” wurde der gebürtige Erdberger zu einer internationalen Größe des Jazz. 1970 gründete er die Band Weather Report und machte diese zu einer der bedeutendsten Jazz-Rock-Formationen – mit Saxophonist Wayne Shorter, Schlagzeuger Peter Erskine und Bassist Jaco Pastorius an seiner Seite. Nachdem Weather Report zerfallen war, gründete er 1987 das „Zawinul Syndicate”, eine Formation mit wechselnden Spitzen-Weltmusikern. Vom renommierten Jazzmagazin Down Beat wurde er gleich 28 Mal zum besten Keyboarder gewählt.

Seine Beziehungen zu Österreich hatte die Jazzlegende, die seit fast fünf Jahrzehnten in den USA lebte, immer hochgehalten. Im Wiener Hotel Hilton sperrte er 2004 den Club „Joe Zawinul’s Birdland” auf. Für den 29. September war im Wiener Konzerthaus ein „Absolute Zawinul”-Abend geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Jazzstar Joe Zawinul 75-jährig gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen