Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jazz, Gangster und die große Freiheit Chicagos

Die noble Gesellschaft amüsierte sich bis in die frühen Morgenstunden
Die noble Gesellschaft amüsierte sich bis in die frühen Morgenstunden
Mafiosi und Gängsterbräute

Egg. Musikantenball war früher. Chicago-Feeling war angesagt. Und als sich Mafiosi und Gängsterbräute vor Kurzem ein Stelldichein gaben, erlebten “The Roaring Twenties” im vollbesetzten Löwensaal in Egg ein Comeback. Einmal mehr arrivierte die legendäre “Chicago-Night”, veranstaltet vom Musikverein Egg, zum noblen Highlight des Bregenzerwälder Faschings.

Dunkle Gangstertypen und in Federboas gehüllte Ladies glitten zu den Rhythmen der Big-Band-Egg, die an diesem Abend von Martina Breznik stimmkräftig unterstützt wurde, über´s Tanzparkett. In Lackschuhen und Hihg-Heels, versteht sich. Schummrige Atmosphäre und bunte Cocktails an verschiedenen Bars, ließen bei den Ballbesuchern echte Club-Stimmung aufkommen. Die illustre Gesellschaft amüsierte sich dann auch bis in die frühen Morgenstunden. Das Team um Hausherr Luis Weidinger und dessen Gattin Theresia sorgte auch noch zu fortgeschrittener Stunde, gut gelaunt, für beste Verpflegung. AK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Jazz, Gangster und die große Freiheit Chicagos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen