AA

Japans Wirtschaft in schwerster Krise seit 1945

©Bilderbox
Hinsichtlich eines beispiellosen Exporteinbruchs ist die Wirtschaft in Japan so stark eingebrochen wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

Die Wirtschaftskrise traf Japan damit wesentlich härter als Europa oder die USA.

Die japanische Wirtschaft ist zum Jahreswechsel noch stärker geschrumpft, das Bruttoinlandsprodukt sank im vierten Quartal 2008 im Jahresvergleich um 12,7 Prozent, so die Regierung in Tokio. Im Vergleich dazu betrug das entsprechende Minus in Europa 1,2 Prozent und in den USA 3,8 Prozent. Wirtschaftsminister Kaoru Yosano sprach infolge von der “schwersten Wirtschaftskrise der Nachkriegsära”. Ein Rückgang um 12,7 Prozent entist der größte Einbruch seit der Ölkrise im Jahre 1974, wie die Onlineausgabe der Welt berichtet.

Vorhersagen des Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge geht die Wirtschaftsleistung in Japan im Jahr 2009 noch um 2,6 Prozent zurück. Als eine der wichtigsten Ursachen gilt der Einsturz der Exportwirtschaft, die angesichts der einbrechenden globalen Nachfrage kollabiert.

Für eine Ankurbelung der Konjunktur wurde im Januar ein Ausgabenpaket im Umfang von 4,8 Billionen Yen, umgerechnet 40,8 Millionen Euro, im Parlament beschlossen. Dessen Wirkung wird jedoch in der Öffentlichkeit stark angezweifelt. „Angesichts der bevorstehenden Wahl legt die japanische Politik vermutlich die Priorität mehr auf die Umfragewerte als auf das Bruttoinlandsprodukt”, so der Chefvolkswirt von Barclays Capital in Tokio, Kyohei Morita.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Japans Wirtschaft in schwerster Krise seit 1945
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen