Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Japanerin wollte sterbliche Überreste ihres Bruders im Müll entsorgen

Lebte jahrelang mit Leiche im Haus.
Lebte jahrelang mit Leiche im Haus. ©Bilderbox/Symbolbild
Um nicht ins Gerede zu kommen, hat eine Frau in Japan versucht, die sterblichen Überreste ihres Bruders im Hausmüll zu entsorgen. Die 49-Jährige habe offensichtlich jahrelang mit der Leiche im Haus gelebt, teilte die Polizei am Mittwoch in Hokkaido im Norden des Landes mit.

Wie lange der Mann schon tot sei, könne niemand sagen. Die Leiche sei aber teilweise schon verwest gewesen. Die Frau bemerkte nach eigener Aussage angeblich erst jetzt, als sie ausziehen wollte, dass ihr Bruder tot ist.

Sprach seit Jahren nicht mit Bruder

Die Frau und ihre Schwester wohnten in einem alten Haus zusammen mit ihrem Bruder, der aber nie aus seinem Zimmer gekommen sei. Die Schwestern hätten schon seit Jahren nicht mehr mit ihrem Bruder gesprochen, sagte die 49-Jährige laut einem Bericht der Tageszeitung “Sankei” bei der Polizei aus. Als sie beim Auszug die Leiche entdeckt habe, “wollte sie nicht ins Gerede kommen oder kritisiert werden”. Deshalb habe sie die sterblichen Überreste in mehreren Plastiksäcken entsorgt, in denen sie inmitten des Hausmülls von Abrissarbeitern entdeckt wurden. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japanerin wollte sterbliche Überreste ihres Bruders im Müll entsorgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen