AA

Japan: US-Lizenz für Patriot-Raketen

Japan wird von seinem Sicherheitspartner USA eine Lizenz zum Bau von Patriot-Raketen für ein seit langem geplantes gemeinsames Raketenabwehrsystem erhalten. Sicherheitsallianz mit Washington soll verstärkt werden.

Beide Regierungen hätten im März ein entsprechendes Memorandum unterzeichnet, sagte der Chef des Verteidigungsamts, Yoshinori Ono, am Dienstag laut japanischen Medien. Der japanische Konzern Mitsubishi Heavy Industries dürfte demnach bis März 2006 einen Vertrag mit dem US-Konzern Lockheed Martin zum Bau von Boden-Luft-Raketen vom Typ PAC-3 abschließen.

Nachdem Nordkorea 1998 eine Mittelstreckenrakete über Japan hinweg getestet hatte, beschloss Tokio, sich an einem amerikanischen Raketenabwehrsystem zu beteiligen. Neuen Verteidigungsrichtlinien zufolge soll die Sicherheitsallianz mit Washington verstärkt werden. Um Lieferungen von Teilen für das geplante Raketenabwehrsystem mit den USA zu ermöglichen, hatte Japan das Waffenexportverbot gelockert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japan: US-Lizenz für Patriot-Raketen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen