AA

Japan stellt Walfang für 2014 ein

Internationaler Gerichtshof verbot Walfang
Internationaler Gerichtshof verbot Walfang
Nach dem Verbot durch das höchste UNO-Gericht stellt die japanische Regierung ihr Walfang-Programm in der Antarktis für das laufende Jahr ein. "Es ist sehr bedauerlich und enttäuschend, aber wir werden die Entscheidung befolgen", sagte Ministerpräsident Shinzo Abe nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch.
UNO stoppt Japans Walfang

Am vergangenen Montag hatte der Internationale Gerichtshof in Den Haag entschieden, dass Japan die angeblich zu Forschungszwecken abgehaltene Jagd auf die Meeressäuger im Südpolarmeer einstellen muss.

Walfang nicht nur aus wissenschaftlichen Gründen

Australien hatte 2010 die Klage angestrengt und Japan vorgeworfen, jedes Jahr Hunderte Großwale aus kommerziellen Gründen zu töten und somit internationales Recht zu brechen. Am Dienstag hatte Japans Fischereiminister Yoshimasa Hayashi noch angedeutet, dass das letzte Wort nicht gesprochen sei: “Wir werden das Urteil anschauen und Wege finden, den Walfang fortzusetzen.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japan stellt Walfang für 2014 ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen