AA

Japan: Sekte-Gründer wird hingerichtet

Der Gründer der japanischen Endzeit-Sekte Aum Shinrikyo muss für den tödlichen Giftgas-Anschlag auf die Tokioter U- Bahn vor gut elf Jahren und andere Verbrechen mit dem Leben büßen.

Der oberste Gerichtshof wies einen Einspruch der Verteidiger am Freitag zurück und erklärte die zuvor verhängte Todesstrafe für rechtskräftig.

Shoko Asahara (51) war nach Überzeugung der Richter Drahtzieher mehrerer Morde und Mordversuche, bei denen seine Anhänger insgesamt 27 Menschen getötet hatten. Dazu zählt der Saringas-Anschlag auf die U-Bahn in Tokio, bei dem am 20. März 1995 zwölf Menschen ums Leben gekommen und Tausende verletzt worden waren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japan: Sekte-Gründer wird hingerichtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen