AA

Japan: Lehrer erstach Schülerin

In Japan hat ein Lehrer eine zwölfjährige Schülerin erstochen. Der 23-jährige Mann hat ausgesagt, er habe das Mädchen nach einem Streit niedergestochen, meldete die Polizei in der westlichen Stadt Uji.

Der Lehrer rief nach der Tat selbst die Polizei.

Laut Nachrichtenagentur Jiji war der Mann mit einem Hammer und zwei Messern bewaffnet und kappte die Videoüberwachung, bevor er auf seine Nachhilfeschülerin losging. Schuldirektor Saddaki Tachiki sprach eine „tief empfundene Entschuldigung“ für den Vorfall aus.

Japan hat eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt. Das Land wird jedoch immer wieder von brutalen Morden an Kindern erschüttert. Die jüngste Tat war der dritte Mord an einem Kind in weniger als drei Wochen. Anfang Dezember war die nackte Leiche eines erstochenen siebenjährigen Mädchen östlich von Tokio gefunden worden; der Täter wird bis heute gesucht. Zehn Tage zuvor hatte ein Mann eine ebenfalls sieben Jahre alte Schülerin in Hiroshima erwürgt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japan: Lehrer erstach Schülerin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen