Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

James Joyce Passage

Bild: Die neu gestaltete James Joyce Passage.
Bild: Die neu gestaltete James Joyce Passage.
Die Erneuerung des ersten Abschnittes der James Joyce Passage. die die Feldkircher Neustadt mit der Wichnergasse verbindet, ist abgeschlossen. Für den ersten Abschnitt hat die Stadt Feldkirch rund 40.000 Euro investiert.

Dabei wurde der Fußbodenbelag erneuert und der Verputz der Passage ausgebessert. Die augenscheinlichste Veränderung passierte mit der Aufweitung des Eingangsbogens in der Neustadt. Durch die neue Beleuchtung (Bodenleuchten) wurde der historische Charakter des viel frequentierten Durchgangs deutlich unterstrichen und verleiht ihr einen besonderen Charme. Weitere Verbesserungen sind im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Jahnplatzes bereits in Planung.

Den Namen “James Joyce Passage” erhielt diese in Gedenken an James Joyce der 1932 mit seiner Tochter (sie wurde von einen Feldkircher Arzt behandelt) einen Monat im Feldkircher Centralhotel Löwen logierte. Jeden Tag lief Joyce damals durch die Passage zum Bahnhof und holte sich beim “Orient Express” (Paris -  Istanbul) französische Zeitungen. Den Namen erhielt die ehemalige “Löwenpassage” im Jahr 1984, als Unterführung ausgebaut wurde sie Ende der 70er-Jahre im Zusammenhang mit dem Bau des Schattenburgtunnels. Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen