"James Bond"-Regisseur Guy Hamilton 93-jährig gestorben

Der britische Regisseur starb im Alter von 93 Jahren
Der britische Regisseur starb im Alter von 93 Jahren
Der britische James-Bond-Regisseur Guy Hamilton ist nach Angaben von Schauspieler Roger Moore im Alter von 93 Jahren gestorben. Er sei "unendlich traurig" über den Tod des "wunderbaren" Filmemachers, schrieb der Bond-Darsteller am Donnerstag im Onlinedienst Twitter.


Hamilton führte unter anderem bei den Filmen “Leben und sterben lassen” und “Der Mann mit dem goldenen Colt” Regie, in denen Moore den legendären britischen Geheimagenten spielte. Zuvor hatte Hamilton die James-Bond-Episoden “Goldfinger” und “Diamantenfieber” mit Sean Connery in der Hauptrolle gedreht. Auch bei den Filmen “Luftschlacht um England”, “Das Böse unter der Sonne” und “Mord im Spiegel” saß der Brite auf dem Regiestuhl.

Hamilton wurde 1922 als Sohn eines Diplomaten in Paris geboren. In Frankreich übernahm er erste kleinere Jobs im Filmgeschäft, bevor er sich der britischen Marine anschloss. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete Hamilton zunächst als Regieassistent. Anfang der 50er Jahre drehte er dann seinen ersten eigenen Film.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • "James Bond"-Regisseur Guy Hamilton 93-jährig gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen