AA

Jakobs mutmaßlicher Mörder voll schuldfähig

Beim mutmaßlichen Mörder des kleinen Jakob von Metzler, Magnus G., konnte der Gutachter keine Persönlichkeitsstörung, aber einen hohen IQ, feststellen.

Mit psychologischen Gutachten ist am (heutigen) Freitag vor dem Frankfurter Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des Bankierssohnes Jakob von Metzler fortgesetzt worden. Gutachter Klaus Elsner konnte beim Angeklagten Magnus G. keine Persönlichkeitsstörung feststellen.

Der 28-jährige Jus-Student habe mit einem IQ von 121 eine überdurchschnittliche Intelligenz. Trotz mangelnden Selbstbewusstseins und Konfliktfähigkeit sei er strafrechtlich voll verantwortlich, sagte der Psychologe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Jakobs mutmaßlicher Mörder voll schuldfähig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.