Jakarta-Anschlag: Fünf Verdächtige festgenommen

Acht Tage nach dem verheerenden Anschlag auf die australische Botschaft in Jakarta hat die indonesische Polizei fünf weiteren Verdächtige fesgenommen. Die Männer hätten möglicherweise Verbindungen zu den Drahtziehern der Bluttat gehabt.

Dies erklärte der Chefermittler Generalleutnant Suyitno Landung am Freitag. Bei dem Anschlag am Donnerstag vergangener Woche waren neun Indonesier, überwiegend Wachleute, getötet und rund 170 weitere Menschen verletzt worden.

Landung zufolge wurden die fünf Verdächtigen verhört, vorerst aber noch nicht formell der Tatbeteiligung beschuldigt. Sie würden insbesondere nach dem Aufenthalt der malaysischen Terroristen Azahari bin Husin und Noordin Mohamed Top befragt. Diese gelten als Führungsmitglieder der Gruppe Jemaah Islamiyah, die sich zu dem Anschlag bekannt hat. Neben den fünf jetzt Festgenommenen befinden sich noch zwei weitere Tatverdächtige in indonesischer Untersuchungshaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Jakarta-Anschlag: Fünf Verdächtige festgenommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.