AA

Jahreshauptversammlung Seniorenbund Alberschwende

Referat zum Thema Alzheimer
Referat zum Thema Alzheimer ©Verein
(Vereinsbericht von Jakob Gmeiner) Am Mittwoch, 7.März, durfte Moderatorin Irene Bereuter 85 Gäste (Pfarrheim war bis auf den letzten Platz besetzt) zur Jahreshauptversammlung des Alberschwender Seniorenbundes begrüßen.

Primar Dr. Albert Lingg war geladen zum Thema “Demenz: erkennen-behandeln und vorbeugen” zu sprechen.
Er konnte uns gut verständlich, an Beispielen, ein Bild dieser so vielfältigen Erkrankung zeichnen. Er betonte, dass nicht jede Vergesslichkeit eine Demenz und nicht jede Demenz eine Alzheimererkrankung sein muss. Die Anzeichen sind oft ganz ähnlich, daher ist eine genaue Abklärung wichtig. Die Ursache von Alzheimer ist weitgehend unbekannt. Es gibt Medikamente, die etwas mildern, aber nicht heilen. An neuen Behandlungsmöglichkeiten wird mit Nachdruck geforscht. Der Umgang mit dementen Menschen kann sehr mühevoll und kräfteraubend sein, daher ist es wichtig sich Hilfe zu holen und auch anzunehmen (zB. Mobiler Hilfsdienst, Beratungen….). Als vorbeugende aber auch als begleitende Maßnahme legte uns Dr. Lingg nahe – geistig und körperlich in Bewegung zu bleiben. Gemeinschaftsspiele, Gespräche, Jassen, Singen, Spazieren, Radfahren usw. Wichtig dabei ist die Begeisterung mit der man etwas tut. Mit großem Applaus und herzlichem Dank wurde Primar Lingg verabschiedet.

Nach einer kurzen Pause konnte nun das Programm der Jahreshauptversammlung durchgezogen werden.
Das letztjährige Protokoll wurde angenommen. Nun konnte der Schriftführer von der beeindruckenden Arbeit im abgelaufenen Jahr berichten und eine Vorschau auf die nächsten Aktivitäten geben.

8 Sitzungen auf Vereins-, Bezirks- und Landesebene besucht, 48 Jassnachmittage, 7 Wanderungen, 6 Geburtstagsfeiern mit der Seniorenband, 3 mal Seniorenturnen mit Eiler Roswitha, 2 Kegelnachmittage, 1 Bezirkswanderung, 1 Wander- und Singnachmittag auf der Baumgartenhöhe mit der Seniorenband, Maiandacht mit Seniorenband in Fischbach, Bodenseeschifffahrt nach Meersburg, Zweitagesausflug nach Salzburg, Besinnlicher Nachmittag im Pfarrheim mit Pfarrer Giselbrecht Eugen, Gedenkmesse im Pfarrheim und 3 Gedenkmessen in der Merbotkapelle mit Pfarrer Peter Mathei, Nikolausfeier, Weihnachtsfeier, 8 Weihnachtsbesuche, Jahresabschlussfeier, Firmenbesichtigung Carini in Lustenau, Tanznachmittag mit der Seniorenband. Somit 97 Veranstaltungen verschiedenster Art.

Egon Gmeiner verlas den Kassabericht. Kassastand zum 31.12.2011 – € 5.373,52. Er hat dieses Amt von Frau Hannelore Ellehner übernommen und wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt. Frau Hedwig Gmeiner gab ihren Prüfungsbericht ab und bat um Entlastung für das ganze Team. Bezirksobmann Franz Wolf berichtete von der Arbeit auf Landesebene, sprach seine Bewunderung und seinen Dank für die tolle Arbeit aus und wünschte weiterhin viel Erfolg. Mit Dankesworten von Ehrenobmann Gmeiner Edwin an alle endete der offizielle Teil. Beim gemütlichen Teil kamen die Jasser wieder an ihre Karten und für Speis und Trank war auch gesorgt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Jahreshauptversammlung Seniorenbund Alberschwende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen