AA

Jacko bezahlt ausstehende Löhne

Die Arbeitsaufsichtsbehörde von Kalifornien hat ihre Klage gegen Michael Jackson fallen gelassen. Der Popstar will die Löhne seiner Angestellten nun zahlen.  

Jacksons Finanzberater wollten den 69 Betroffenen am Donnerstag ihre Löhne direkt aushändigen, bestätigte die Behörde am Mittwoch in einer Erklärung.

Die Behörden hatten in der vergangenen Woche Jacksons Neverland Ranch geschlossen, nachdem bekannt geworden war, dass er für seine Angestellten seit Dezember weder Gehälter noch Sozialabgaben in Gesamthöhe von fast 400.000 Dollar (332.613 Euro) bezahlt hat. Zudem verhängten sie eine Strafgebühr von weiteren 100.000 Dollar und drohten mit einer Zivilklage.

Der 47-jährige frühere King of Pop und seine drei Kindern leben selbst nicht mehr auf dem rund tausend Hektar großen Anwesen nahe Santa Barbara, sondern in Bahrain.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Jacko bezahlt ausstehende Löhne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen