AA

IVF-Zentrum Bregenz bietet Neutralisationstest für alle an

Antigentests & Co sind seit einem Jahr fester Bestandteil in Bregenzer IVF-Zentrum.
Antigentests & Co sind seit einem Jahr fester Bestandteil in Bregenzer IVF-Zentrum. ©Unsplash/MacInnes
Antigentests & Co sind seit einem Jahr fester Bestandteil in Bregenzer IVF-Zentrum.

Als einer der ersten privaten Anbieter von Corona Virus-Tests (SARS-CoV-2) in Vorarlberg hat das Bregenzer Institut für Reproduktionsmedizin, die NEXTCLINICS IVF Zentren Prof. Zech, neue Wege beschritten. Auf Basis ihrer primären medizinischen Leistungen im Bereich der Kinderwunsch-Behandlung hat sich das IVF-Zentrum von Anfang an damit auseinandergesetzt, gängige, aber auch neue Testverfahren rasch zu etablieren und dadurch Vorteile für Patientinnen und Patienten zu schaffen. Aufgrund der Nachfrage wurden diese Testmöglichkeiten auch der gesamten Bevölkerung zugänglich gemacht.

Dr. Maximilian Murtinger.

Viele Paare, die sich an die Kinderwunschexperten in Bregenz wenden, kommen aus angrenzenden Ländern wie Deutschland und der Schweiz. Bei der Rückreise kann es je nach aktueller Test- und Quarantänevorschriften auch kurzfristig zu Änderungen kommen und z.B. ein aktueller Antigen- oder PCR-Test notwendig werden. Hierfür, aber auch als Sicherheit für das Personal nach regelmäßigen internen Tests, bietet das Testangebot vor Ort im IVF-Zentrum einige Vorteile, ist der Ärztliche Leiter Dr. Maximilian Murtinger überzeugt. "Wenn unsere Patientinnen und Patienten beispielsweise vor Antritt ihrer Behandlung eine serologische Abklärung hinsichtlich einer SARS-CoV-2 Infektion wünschen, dann können wir im Haus, gemäß unseren hohen Qualitätsstandards, ein breites Spektrum an Testungen, durch eine jahrelange Zusammenarbeit mit unseren Partnerlaboren, anbieten. Die Probenentnahme findet in separaten Räumlichkeiten statt. Dabei haben wir dieses Angebot auch öffentlich zugänglich gemacht, z.B. für Pendler, die derzeit regelmäßig einen behördlich anerkannten Akut-Test (Antigen- oder PCR-Test) für den Grenzübertritt benötigen oder aber für Firmen im Rahmen von betrieblichen Testungen ihrer Mitarbeiter auf das SARS-CoV-2 Virus.

Außerdem ist zum Nachweis einer möglichen Immunreaktion nach einer durchgemachten Erkrankung oder nach einer Impfung gegen COVID-19 eine Abklärung durch Antikörper-Testungen in unserem Zentrum möglich. Für letzteres können wir nun auch als erste medizinische Einrichtung in Vorarlberg einen Neutralisationstest anbieten."

Impfung bietet Schutz für Mutter und Kind

Die Corona-Schutzimpfung ist ein probates Mittel, um die Sicherheit für das Personal, aber auch für die Patientinnen und Patienten zu erhöhen. Laut Dr. Murtinger wurde der Großteil seines Teams bereits geimpft. Aber auch bei Kinderwunschpaaren ist es immer wieder ein heiß diskutiertes Thema, ob man sich vor einer geplanten Kinderwunschbehandlung impfen lassen sollte oder nicht. Und wenn ja, mit welchem zeitlichen Abstand zum Start der Hormontherapie?

Gemäß den derzeitigen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung, spricht generell nichts gegen eine Coronavirus-Schutzimpfung bei Kinderwunsch. Eine Impfung vor der Kinderwunschbehandlung, aber auch vor einer natürlich konzipierten Schwangerschaft, kann dazu beitragen, in der Schwangerschaft Mutter und Kind gleichermaßen zu schützen. Selbstverständlich bedarf es hier einer individuellen Risikoabklärung und einer Abwägung. Dies beinhaltet etwa Risikofaktoren für einen schweren Krankheitsverlauf bei COVID-19, wie z.B. ein hoher BMI, Diabetes oder andere Komorbiditäten. Auch etwaige Allergien und andere Impfnebenwirkungen sollen dabei adressiert und berücksichtigt werden. Eine Impfempfehlung bei Kinderwunsch sollte daher immer nach einem individuellen Aufklärungsgespräch mit der Ärztin oder dem Arzt ausgesprochen werden. Aber hat die Impfung auch die entsprechende Wirkung erzielt?

"Habe ich Antikörper gegen das Corona Virus? Wann weiß ich, ob ich immun bin?" Fragen, für deren Beantwortung mittlerweile vielversprechende Testverfahren, die laut Hersteller eine hohe Sensitivität und Spezifität ausweisen, zur Verfügung stehen. Die Neueinführung sogenannter Neutralisationstests, bzgl. SARS-CoV-2 wie eingangs erwähnt, ist derzeit in aller Munde.

"Game-Changer" Neutralisationstest?

Der Neutralisationstest (NT) ist geeignet für Betroffene nach einer durchgemachten Infektion bzw. COVID-19-Erkrankung und für bereits geimpfte Personen. Dieser Test stellt ein Verfahrensnachweis zur Quantifizierung von neutralisierenden körpereigenen Antikörpern gegen einen Infektionserreger im Serum dar. Er wird damit zur Beurteilung des Immunstatus herangezogen. Der alleinige quantitative Nachweis von virusspezifischen IgG-Antikörpern liefert einen Hinweis auf eine Immunreaktion nach Kontakt mit Virusbestandteilen. Diese Testung auf Erreger-spezifische Antikörper ist jedoch nicht als Beweis einer vollständigen und anhaltenden Immunität gegen SARS-CoV-2 zu interpretieren. Hinweise zum Immunstatus kann aber ein Neutralisationstest (NT) liefern. Dieser ermittelt, ob neutralisierende Antikörper gegen das SARS-2-Cov-2 Virus gebildet worden sind. Der Vorteil dieses Tests ist, dass dieser Hinweise auf eine passagere (nur vorübergehend auftretende) Immunität liefert. Zur Dauer der Immunität gegenüber SARS-CoV-2 liegen bisher noch keine Daten vor. Dies gilt auch für eine etwaige Immunität gegenüber bestimmten Virusmutationen. Dennoch stellt der Neutralisationstest (NT), aufgrund der sehr genauen Testergebnisse, quasi den Goldstandard der indirekten Corona-Testverfahren dar.

Die Corona-Pandemie erfordert Flexibilität

Um Patientinnen und Patienten bestmögliche Sicherheit und Qualität in der Behandlung zu gewährleisten, sind medizinische Einrichtungen besonders gefordert. Mit entsprechender Erfahrung ist es möglich, rasch, flexibel und lösungsorientiert auf sich ständig ändernde Voraussetzungen zu reagieren. Das IVF-Zentrum, seit über 35 Jahren in Bregenz, nimmt auch die Verantwortung gegenüber der gesamten Bevölkerung wahr, um einen niederschwelligen Zugang zu den neuesten Methoden der SARS-CoV-2 Testungen, wie aktuell auch den Neutralisationstest, zu ermöglichen.

Alle Infos zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • IVF-Zentrum Bregenz bietet Neutralisationstest für alle an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen