AA

Italien: Überschwemmungen nach der Dürre

Weiter Wetterkapriolen in Italien: Nachdem Hitze und Dürre den Norden des Landes wochenlang fest im Griff hatten, sorgen jetzt Unwetter für Probleme. Besonders betroffen seien die Regionen Venetien und Lombardei.

Das berichtete die Zeitung „Il Messaggero“ am Samstag.

Heftige Gewitter mit Hagel hätten zu Überschwemmungen geführt und den Straßen- und Bahnverkehr zum Teil erheblich behindert. An manchen Orten sei in kürzester Zeit so viel Wasser vom Himmel gefallen, dass die Ernte in Gefahr sei, hieß es. Die Toskana sei unterdessen von so starken Sturmböen heimgesucht worden, dass viele Flugzeuge auf dem Flughafen Florenz nicht mehr starten konnten. Es kam zu erheblichen Verspätungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Italien: Überschwemmungen nach der Dürre
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.