Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Italien schlägt EM-Mitfavorit Belgien 2:0

Die Italiener jubelten über einen wichtigen 2:0-Sieg gegen Belgien.
Die Italiener jubelten über einen wichtigen 2:0-Sieg gegen Belgien. ©AP
Italien besiegte die mit vielen Stars gespickte Mannschaft aus Belgien dank einer starken Defensiv-Leistung mit 2:0. Die Treffer erzielten Ciaccherini und Pelle.
Alle Infos im EM-Datencenter

Nachdem sich Irland und Schweden in Gruppe E bereits um 18 Uhr mit einem 1:1 trennten, kam es im Abendspiel zum Duell des EM-Mitfavoriten Belgien und dem diesjährigen Außenseiter Italien. Im Spiel selbst waren es dann jedoch die Italiener, die zu Beginn mehr vom Spiel hatten. Die Belgier kamen erst nach etwa 20 Minuten besser in die Partie, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden.

In der 32. Minute waren es dann die Italiener, die durch Giaccherini nicht unverdient mit 1:0 in Führung gingen. Bonucci leitete den Treffer mit einem langen Ball in die Spitze perfekt ein. Danach wirkten die Belgier etwas geschockt und es ging mit dem 1:0 für den Weltmeister von 2006 in die Pause.

 

Italiens Defensive steht

Auch in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Italiener sehr gut. In der Defensive stand das Team von Trainer Conte sehr sicher und schaffte es immer wieder, selbst gefährlich vor das Tor von Belgien-Schlussmann Courtois zu kommen. Die Belgier mussten und wurden nun auch stärker – Lukaku vergab nach gut zehn Minuten alleinstehend vor Buffon die bisher beste Chance. Der Druck der Belgier blieb nun höher, die Italiener standen in der Abwehr jedoch gewohnt sicher und ließen nicht viele Möglichkeiten zu.

Wenn die Belgier einmal mehr Platz hatten, wurde dies von den Italienern meist mit taktischen Fouls schnell unterbunden. In der 81. Minute hatte der eingewechselte Origi die große Chance auf den Ausgleich, sein Kopfball aus rund fünf Metern ging aber über das Tor. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war es erneut Origi, der per Kopf den Ausgleich vergab. In der Nachspielzeit sorgte Pelle nach einem Konter für das entscheidende 2:0.

Somit feierte Italien in diesem Top-Spiel einen wichtigen Sieg auf dem Weg ins Achtelfinale. Belgien muss sich in den restlichen Spielen sicherlich noch steigern, um dem Ruf eines Mitfavorit gerecht zu werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Italien schlägt EM-Mitfavorit Belgien 2:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen