AA

Land zahlt 2.500 Euro Lohn für Reinigungskraft

Verwunderung über hohe Bezahlung
Verwunderung über hohe Bezahlung ©Stiplovsek
Das Land Burgenland sucht eine Reinigungskraft. Das angebotene Gehalt sorgt dabei für Aufregung.

Das Land Burgenland hat unlängst ein Jobinserat geschalten. Gesucht wird eine Reinigungskraft. Ein ganz gewöhnlicher Vorgang, möchte man meinen. Liest man jedoch bei der Stellenausschreibung den Punkt "Entlohnung", so stößt das Inserat bei vielen auf Verwunderung. Ausgeschrieben ist die Stelle nämlich zu einem Gehalt von 2.450 Euro brutto bei Vollbeschäftigung. Ein für eine Reinigungskraft doch außergewöhnlich hoher Lohn.

Geschuldet ist die satte Entlohnug der Novelle zum Landesbedienstetengesetz, die im Burgenland kürzlich beschlossen wurde. Diese sieht einen Netto-Mindestlohn von 1.700 Euro im Landesdienst vor.

Kritik von der ÖVP

Christoph Wolf, Landesgeschäftsführer der ÖVP Burgenland, hat sich via Facebook dazu geäußert. Er findet die Lohnstruktur ungerecht. Eine ausgebildete Kindergartenpädagogin würde nur unwesentlich mehr verdienen als eine ungelernte Reinigungskraft, gibt Wolf zu bedenken. Er ortet sogar kommunistische Methoden:

Unter dem Facebook-Posting von Wolf wird das Thema kontrovers diskutiert:

"Wem fällt so etwas ein? Scheinbar kennt Rot-Blau den Unterschied zwischen Brutto und Netto nicht! Wer soll das bezahlen? Das Land? Arme Steuerzahler! HPD (Anm.: Doskozil) wird immer populistischer…", postet beispielsweise ein Facebook-User.

Ein anderer User kann mit der Kritik von Wolf hingegen wenig anfangen:

"Was verdienen Sie denn, Herr Wolf? Landtagsabgeordneter, Bürgermeister und nebenbei auch noch Steuerberater".

Doskozil findet Lohn gerecht

Landeshauptmann Doskozil (SPÖ) verteidigt die großzügige Entlohnung: "Wir sprechen von 10 Euro netto in der Stunde – für eine vielleicht alleinerziehende Frau, die eine Miete zahlen muss und leben können muss. Das ist ein gerechter Lohn", wird Doskozil in der Tageszeitung "Heute" zitiert.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Land zahlt 2.500 Euro Lohn für Reinigungskraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen