Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ist das BZÖ bald Geschichte?

Angelika Werthmann (m.), BZÖ-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl, BZÖ-Obmann Gerald Grosz (l.) und Bündniskoordinator Willi Korak
Angelika Werthmann (m.), BZÖ-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl, BZÖ-Obmann Gerald Grosz (l.) und Bündniskoordinator Willi Korak ©APA
Bei der EU-Wahl hat das BZÖ nur 0,5 Prozent erreicht. Ist die Partei damit endgültig Geschichte?

Bei der Nationalratswahl im vergangenen Jahr ist das BZÖ aus dem Hohen Haus geflogen. Und bei der EU-Wahl am vergangenen Sonntag ist es an der Mandatshürde (rund fünf Prozent) mit 0,5 Prozent klar gescheitert. In Vorarlberg musste es sich gar mit nur 0,4 Prozent begnügen. Ist das von Jörg Haider und Hubert Gorbach 2005 gegründete Bündnis damit endgültig Geschichte?

Umfrage

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.

Frage des Tages vom Dienstag

Am Dientag wollten wir von Ihnen wissen: Sind Rückschlüsse vom EU-Wahlergebnis in Vorarlberg auf die Landtagswahl im September zulässig?

Ja: 46,55
Nein: 53,45

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Ist das BZÖ bald Geschichte?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen