AA

Ist "Asylnotstand" eine überzogene Reaktion?

Innenministerin geht mit Nullquote in Debatte um Flüchtlingsverteilung in den Sonderrat.
Innenministerin geht mit Nullquote in Debatte um Flüchtlingsverteilung in den Sonderrat. ©APA
Die Frage des Tages von VN und VOL.AT: Innenministerin Johanna Mikl-Leitner droht mit einem Asylnotstand. Ist die Reaktion überzogen?
Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat nicht ausgeschlossen, dass Österreich in den kommenden Monaten – ähnlich wie Griechenland – den Asylnotstand ausrufen könnte. Vor Beginn der Sondertagung der EU-Innenminister am Montag in Brüssel kündigte Mikl-Leitner auch an, mit einer Nullquote in die Debatte um die Verteilung von 40.000 Flüchtlingen zu gehen.
Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Direktlink zur Umfrage.

Die letzte Frge des Tages

Kann der Hypo-Untersuchungsausschuss bis Ende des Jahres tatsächlich Licht ins Dunkel der politischen Verantwortlichkeiten bringen?

  • Ja – 7,96 Prozent
  • Nein – 92,0 Prozent

226 Umfrage-Teilnehmer

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Ist "Asylnotstand" eine überzogene Reaktion?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen