AA

Israel: Sofortiger Abbau von Siedler-Vorposten

Ariel Sharon hat sich in Akaba zur Auflösung illegal errichteter jüdischer Siedler-Vorposten in den besetzten palästinensischen Gebieten verpflichtet.

Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon hat sich auf dem Nahost-Dreiergipfel in der jordanischen Hafenstadt Akaba am Mittwoch zur Auflösung illegal errichteter jüdischer Siedler-Vorposten in den besetzten palästinensischen Gebieten verpflichtet. US-Präsident George W. Bush sprach nach den Unterredungen mit Sharon und dem palästinensischen Premier Mahmud Abbas (Abu Mazen) von „wichtigen Fortschritten“. Er kündigte zugleich die Entsendung des US_Diplomaten John Wolf als Nahost-Vermittler an.

Sharon unterstützte „ausdrücklich“ die von den USA angestrebte Zwei-Staaten-Lösung. Israel anerkenne die Bedeutung eines „zusammenhängenden Territoriums“ im Westjordanland für die Bildung eines palästinensischen Staates. Abbas hat sich seinerseits für ein Ende des bewaffneten Aufstands gegen Israel ausgesprochen. Die Intifada müsse beendet werden, sagte Abbas im Anschluss an die Gipfelgespräche. Er versprach, seine Regierung werde entschlossen gegen jede antiisraelische Hetze vorgehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Israel: Sofortiger Abbau von Siedler-Vorposten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.