AA

Israel: Gespräche ausgesetzt

Israel setzte Gespräche mit den Palästinensern aus. Die Gründe dafür dürften die jüngsten Terroranschläge vom Sonntag sein. Es wären die ersten Gespräche seit Wochen gewesen.

Nach den Terroranschlägen palästinensischer Extremisten vom Sonntag hat Israel laut Radiomeldungen die für diese Woche geplant gewesenen Gespräche mit führenden palästinensischen Regierungsvertretern abgesagt. Außerdem sei die Bewegungsfreiheit für Palästinenser zwischen den großen Städten im nördlichen Westjordanland außerhalb der Ausgangssperren aufgehoben worden.

In den ersten palästinensisch-israelischen Gesprächen seit Wochen sollte ursprünglich über Erleichterungen für die Palästinenser nach der israelischen Wiederbesetzung weiter Teile des Westjordanlandes Mitte Juni beraten werden. Nach palästinensischen Angaben tötete eine israelische Spezialeinheit am Sonntag in dem Dorf Burka bei Nablus zwei Palästinenser. Vier weitere seien festgenommen worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Israel: Gespräche ausgesetzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.