Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Israel erhält viertes deutsches U-Boot

Israel erhält ein topmodernes U-Boot aus Deutschland.
Israel erhält ein topmodernes U-Boot aus Deutschland. ©AP
Israel hat ein viertes in Deutschland gebautes U-Boot der Dolphin-Klasse erhalten, das auch mit Atomwaffen bestückt werden kann.

Nach israelischen Presseberichten wurde das Unterseeboot am Donnerstag im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Kiel der israelischen Marine übergeben. Das Kriegsschiff soll Israels Fähigkeit zu einem atomaren Zweitschlag im Fall eines nuklearen Angriffs garantieren.

U-Boote können mit Raketen bestückt werden

Laut Medienberichten können die deutschen U-Boote auch mit in Israel gebauten Cruise Missiles mit einer Reichweite von 1500 Kilometern bestückt werden. Die israelische Marine will das U-Boot Mitte 2013 in Dienst stellen, zuvor sollen eine Reihe von Übungen durchgeführt werden. Das neue Unterseeboot soll länger als ältere Fahrzeuge unter Wasser bleiben können und im Mittelmeer operieren.

Israel will von Deutschland noch ein fünftes und sechstes U-Boot beziehen. Ein Marineoffizier begründete den gestiegenen Bedarf mit der geänderten Bedrohungslage im Nahen Osten. Israel müsse fähig sein, auf verschiedenen Schauplätzen zur selben Zeit zu operieren.

Grass-Kritik an Lieferung

Deutschland hat Israel die ersten beiden U-Boote nach dem ersten Golfkrieg geschenkt, beim dritten wurden die Kosten geteilt. Diese U-Boote sind mit einem Elektro-Dieselantrieb versehen, sie müssen öfters auftauchen, um die Batterien aufzuladen. Das vierte U-Boot dagegen soll über ein neuen Antriebssystem verfügen, das auch mit Brennstoffzellen und Tanks für Wasserstoff und Sauerstoff ausgestattet ist.

Der deutsche Literaturnobelpreisträger Günter Grass hatte in seinem Anfang April veröffentlichten umstrittenen Gedicht “Was gesagt werden muss” unter anderem kritisiert, dass “ein weiteres U-Boot nach Israel geliefert werden soll, dessen Spezialität darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe dorthin lenken zu können, wo die Existenz einer einzigen Atombombe unbewiesen ist”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Israel erhält viertes deutsches U-Boot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen