AA

Island unterlag Norwegen nicht in Bestbesetzung mit 2:3

Island trat nicht in Bestbesetzung an
Island trat nicht in Bestbesetzung an
Island hat am Mittwoch das vorletzte Test-Länderspiel vor der Fußball-EM in Frankreich verloren. Die Truppe von Teamchef Lars Lagerbäck kassierte in Oslo gegen Norwegen eine 2:3-Niederlage. Die Partie hatte aber nicht die ganz große Aussagekraft, war Österreichs Gegner bei der am 10. Juni beginnenden Endrunde doch nicht in Bestbesetzung angetreten.


Bei der EM-Generalprobe wird das wohl nicht der Fall sein, da bekommen es die Isländer am Montag mit dem von Rene Pauritsch betreuten Liechtenstein zu tun. Bei der EURO geht es am 22. Juni gegen die ÖFB-Auswahl, zuvor sind Portugal (14. Juni) und Ungarn (18. Juni) in der Gruppe F die Gegner.

Die nicht für die EM qualifizierten Norweger durften dank einem Blitztreffer von Stefan Johansen (1.) sowie Toren von Pal Andre Helland (41./Freistoß) und Alexander Sorloth (67.) über einen Heimsieg jubeln. Aufseiten der über weite Strecken enttäuschenden Isländer trugen sich Sverrir Ingi Ingason (36./per Kopf) und Gylfi Sigurdsson (81./Hands-Elfmeter) in die Schützenliste ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Island unterlag Norwegen nicht in Bestbesetzung mit 2:3
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen