AA

Islamisten ermorden Familie

Bewaffnete Islamisten haben in Algerien 21 Mitglieder einer Familie ermordet. Eine Gruppe von 14 Männern habe die Menschen, darunter etwa 15 Kinder, erschossen.

Eine Gruppe von 14 Männern habe die Menschen, darunter etwa 15 Kinder, in ihrem Haus in Chlef 200 Kilometer westlich von Algier erschossen, hieß es nach Angaben der Presse in Algier von Samstag. Ein zwei Monate altes Baby sei bei dem Überfall in der Nacht zum Freitag erwürgt, eine behinderte 50-jährige Frau sei erdrosselt worden.

Bei der Beerdigung der Opfer forderten am Freitag die Bewohner dieses isolierten Dorfes den Schutz des Militärs vor Überfällen. Bereits vor zwei Wochen hatten Islamisten in dieser Region 15 Menschen überfallen und ermordet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Islamisten ermorden Familie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.