AA

Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an.
Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an. ©APA
Ein Sondergipfel islamischer Staaten hat als Reaktion auf das umstrittene Vorgehen der USA Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt.

“Wir verkünden, dass wir den palästinensischen Staat anerkennen, dessen Hauptstadt Ost-Jerusalem ist”, zitierte die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu aus der Erklärung des Gipfels der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) am Mittwoch.

“Rechtlich null und nichtig”

Gleichzeitig wurden alle Staaten dazu aufgerufen, den Staat Palästina mit Ost-Jerusalem als seiner besetzten Hauptstadt anzuerkennen. Die Teilnehmer des Treffens in Istanbul verurteilten die “einseitige, illegale und unverantwortliche” Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Diese Entscheidung sei “rechtlich null und nichtig”. Sie sei ein Angriff auf die historischen Rechte der Palästinenser und “eine gezielte Sabotage der Bemühungen um Frieden”, was “Extremismus und Terrorismus” nähre.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen