Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Islamischer Friedhof entsteht in Altach

Altach (VN) -  Vor etwa zwei Wochen fuhren die Bagger auf, jetzt geht es zügig voran. Die Gemeinde Altach errichtet dieser Tage als Bauherr Vorarlbergs ersten islamischen Friedhof. Die Gemeinde Altach wird den islamischen Friedhof auch betreiben.
Bau des islamischen Friedhofs macht Fortschritte
Islamischer Friedhof nimmt Form an

Ein Jahr lang Belastung

Weil das Grundstück bis in sechs Meter Tiefe aus Torf­boden besteht, wurde vor einem Jahr auf der Hälfte des 8400 m2 großen Platzes zweieinhalb Meter hoch Bauschutt aufgetragen. „Der hat den Torf um einen Meter zusammengepresst“, sagt Bauleiter Thomas Marte. Das reicht, um nun auf dieser Hälfte des Grundstückes die Fundamente für die Gräberfelder und die Gebäude des islamischen Friedhofes zu errichten.

Der Bauschutt wurde umgebettet und belastet nun die andere Hälfte des Grundstücks. Schon in zwei Wochen möchte Marte die ersten Wände hochziehen. Zur Probe haben die Bauleute eine einzelne freistehende Wand schon aufgestellt. Im Spätherbst rechnet der Altacher Bürgermeister Gottfried Brändle mit der Eröffnung des islamischen Friedhofs, der dann eine beinah sechsjährige Entstehungsgeschichte hinter sich hat. Ende 2006 hatte die Gemeinde Altach den Verkauf eines ihrer Grundstücke an den Gemeindeverband zur Errichtung eines ersten islamischen Friedhofs in Vorarlberg beschlossen.

Projektkosten des islamischen Friedhofes gestiegen

Damit schuf sie die entscheidende Voraussetzung zur Verwirklichung dieser ersten rituell korrekten islamischen Begräbnisstätte, die Muslimen und Musliminnen aus allen Gemeinden des Landes offen stehen wird. Das Projekt islamischer Friedhof ist inzwischen etwas teurer geworden. „Wir gingen ursprünglich von 1.764.000 Euro Projektkosten aus“, erklärt Brändle, „nun halten wir bei 1,9 Millionen Euro.“

Das liegt zum Teil an der schlechten Bodenbeschaffenheit, andererseits an neuen Erfordernissen wie einer Heizung für die entstehenden Gebäude. Land und Gemeinden teilen sich die anfallenden Kosten. Die islamischen Verbände versuchen über Spenden, einen laut Brändle „eher symbolischen Beitrag“ für den islamischen Friedhof in Vorarlberg zu leisten.

(VN-Tm/BTX)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Islamischer Friedhof entsteht in Altach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen