AA

Irritationen geklärt

Für Irritationen sorgte bei Casino SW Bregenz die Nachfrage nach rund 800.000 Euro Schulden. Laut Präsident Grill ist dies ebenso geklärt, wie die Causa "Hörgl".

“Von meiner Sicht aus ist die Sache mit Hörgl erledigt”, so Hans Grill. Der SW-Präsident hat das Vergleichsangebot angenommen und aus der Sache seine Lehren gezogen. Zeit zum Durchatmen blieb ihm aber nicht, denn in Sachen Lizenzierung wurden Schulden von gut 800.000 Euro hinterfragt. “Auch das ist geklärt”, so Grill. “Das ist eine Sache des alten Vorstandes und beinhaltet den Bau des Klubheimes. Warum der so teuer war, weiß ich nicht. Wir zahlen der Stadt monatlich die Miete für die Nutzung. Seitens der Stadt wurde mir nun versichert, dass dies keine Klubschulden sind. Die Stadt bürgt mit einer Ausfallshaftung.” Für Grill ist deshalb klar, dass es bei der Lizenzerteilung keine Probleme geben sollte.

Sportlich machen mit Dickhaut und Bragstad ausgerechnet zwei Neue verletzungsbedingt Probleme. Der Norweger trainiert diese Woche zwar intensiver, dürfte aber für Samstag kein Thema sein. Auch Dickhaut, der laut Trainer van Acker “einfach nicht fit” ist, dürfte eine Pause bekommen. Damit drängt sich für das Kärnten-Spiel Lars Unger als Libero auf.

Link zum Thema:
SW Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Irritationen geklärt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.