AA

Iris Berben: Tochter der 68er

Schauspielerin Iris Berben verdankt der Studentenbewegung von 1968 ihr persönliches Freiheitsverständnis. „Die 68er haben mich stark und unabhängig gemacht“, sagte die 57-Jährige.

Ihre Lebenseinstellung sei durch diese Zeit geprägt. „Die Werte und Überzeugungen, für die wir damals gekämpft haben, habe ich mir bis heute erhalten“, sagte sie. „Zum Beispiel mein distanziertes Verhalten zur Obrigkeit.“ Für sie persönlich seien die 68er „eine Zeit der Befreiung gewesen“. Dafür sei sie dankbar. Berben steht noch bis Ende Mai für den Kinofilm „Es kommt der Tag“ vor der Kamera. In dem Streifen, der im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll, verkörpert sie eine ehemalige Terroristin, die ihre Tochter zur Adoption freigab, als sie in den 70er-Jahren in den Untergrund ging. Nach 30 Jahren kehrt die Tochter zurück, die Ex-Terroristin wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Die Tochter wird von der 28 Jahre alten Katharina Schüttler gespielt.

Quelle: dpa / bunte.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Iris Berben: Tochter der 68er
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen