AA

Iran: "Wir haben im Atomstreit gewonnen"

Der Iran hat den Streit mit der internationalen Gemeinschaft um seine Atomanlagen nach Meinung eines einflussreichen Geistlichen gewonnen: "Man kann uns aufhalten, aber nicht stoppen."

„Egal, wie sehr sie uns anfeinden, beschuldigen und uns Hindernisse in den Weg legen, das kann uns höchstens aufhalten, aber nicht stoppen“, sagte Ayatollah Ahmad Janati (Jannati), der Vorsitzende des Wächterrates, in seinem Freitagsgebet. Im Atomstreit sei Teheran der Sieger, nicht Washington. Seine Zuhörer sangen „Tod Amerika“.

Der neue iranische Atom-Unterhändler Ali Larijani wird sich am Freitag in Wien mit dem Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Mohamed ElBaradei, treffen. Die IAEO hatte den Iran in einer vor zwei Wochen verabschiedeten Resolution aufgefordert, die Uran-Umwandlung wieder auszusetzen. Da der Iran dies bisher verweigert, droht nun eine Einschaltung des UN-Sicherheitsrats. Der Westen verdächtigt das Land, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung am Bau von Atomwaffen zu arbeiten.

Der Wächterrat ist das mächtigste Gremium im Iran: Die zwölf ernannten Mitglieder haben in rechtlichen Fragen das letzte Wort und können durch ihr Veto die Beschlüsse des vom Volk gewählten Parlaments zu Fall bringen. Sie haben die Aufgabe, die Vereinbarkeit von Gesetzen mit dem Islam und der Verfassung zu überprüfen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Iran: "Wir haben im Atomstreit gewonnen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen