AA

Iran stoppt Handel mit Dänemark

Die iranische Regierung hat am Montag in Teheran als Schritt der "Vergeltung" den sofortigen Abbruch aller Handelsbeziehungen mit Dänemark angeordnet.

Wie der Rundfunk in Kopenhagen berichtete, wurde der Schritt als „Vergeltung“ für die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen in Dänemarks größter Zeitung „Jyllands-Posten“ begründet. Aus dem Handelsministerium wurde weiter angekündigt, dass allen dänischen Schiffen beim Anlaufen iranischer Häfen „besonders hohe“ Gebühren auferlegt würden.

Nach Angaben des Industrieverbandes DI belaufen sich die dänischen Ausfuhren nach Iran nur auf 1,3 Mrd. Kronen (175 Mio. Euro) jährlich. Die Zuwachsrate habe dabei allerdings zuletzt 50 Prozent betragen. Iran führt lediglich Waren für 92 Mio. Kronen nach Dänemark aus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Iran stoppt Handel mit Dänemark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen