Iran stimmt Türkei-Einsatz im Irak zu

Der Iran hat einem Zeitungsbericht zufolge seine Zustimmung zu einem türkischen Militäreinsatz im Nordirak signalisiert. Im Grenzgebiet warten bereits 150.000 türkische Soldaten.

Sein Land sei bereit, den Kampf des Nachbarn Türkei gegen Terroristen zu unterstützen, sagte der iranische Botschafter in Ankara, Firuz Devletabadi, nach einem Bericht der türkischen Zeitung „Zaman“ vom Mittwoch.

Wenn die Türkei im Nordirak einmarschieren sollte, um dort gegen Stützpunkte der Kurdenrebellen von der PKK vorzugehen, werde das die iranische Regierung nicht beunruhigen, sagte der Botschafter. Iranische Streitkräfte hatten im Frühjahr Stellungen der PKK im Norden des Irak beschossen und damit eine Großoffensive der türkischen Armee gegen die kurdischen Rebellen unterstützt.

Der iranische Botschafter warf den USA demnach vor, mit zweierlei Maß zu messen, weil Washington die israelischen Angriffe im Libanon rechtfertige, gleichzeitig aber eine türkische Intervention im Irak ablehne. Laut „Zaman“ warten rund 150.000 türkische Soldaten auf den Befehl zu einem Einmarsch in den Irak. Für die Einheiten im Grenzgebiet gelte eine Urlaubssperre. Dem Bericht zufolge verstärkte die türkische Armee ihre Aktionen gegen die PKK auf der türkischen Seite der Grenze. Bei den jüngsten Angriffen der Armee wurden demnach unter anderem Kampfflugzeuge und Hubschrauber eingesetzt, um Stellungen der PKK in den Bergen von Südost-Anatolien zu bombardieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Iran stimmt Türkei-Einsatz im Irak zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen