AA

Iran droht EU mit Ultimatum bei Atomgesprächen

Bei den stockenden Gesprächen über einen Stopp des iranischen Atomprogramms hat Teheran der EU erneut mit einem Ultimatum gedroht: "Das wird die letzte Chance für die EU, eine Lösung zu finden."

Die iranische Regierung habe sich entschieden, noch einmal mit Vertretern des EU-Trios, Deutschland, Frankreich und Großbritannien, zu sprechen, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Hamid Reza Assefi am Sonntag.

Dagegen betonte der deutsche Außenminister Joschka Fischer nochmals, es hänge von der Regierung in Teheran ab, ob die EU eine Überweisung des „Falls Iran“ an den UNO-Sicherheitsrat unterstütze – wie es die USA anstreben. „So lange im Iran alle Anreicherungsaktivitäten und damit zusammenhängenden Aktivitäten unterbleiben, ist die Grundlage für die Fortsetzung des Prozesses gegeben“, sagte Fischer im Deutschlandfunk. Die EU verlangt, dass Teheran seine umstrittenen Bemühungen um die Urananreicherung nicht wieder aufnimmt.

Der iranische Außenamtssprecher Assefi erklärte, in den kommenden zehn Tage werde die „endgültige Entscheidung“ fallen. Er nannte kein Datum für die neue Gesprächsrunde. Der Iran hat der EU mehrfach Ultimaten gestellt, die seit sechs Monaten laufenden Verhandlungen dann aber immer wieder fortgesetzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Iran droht EU mit Ultimatum bei Atomgesprächen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen