Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Weiterer Truppenabzug möglich

US-Präsident Bush hat einen weiteren US-Truppenabzug im Irak nicht ausgeschlossen. Dies hänge von der weiteren Entwicklung im Irak ab, so Bush nach einem Treffen mit US-Verteidigungsminister Rumsfeld im Pentagon.

Rumsfeld hatte im Dezember erklärt, bis zum Frühjahr 2006 würden 8000 bis 10.000 US-Soldaten aus dem Land abgezogen, da die irakische Regierung zunehmend selbst die Verantwortung übernehme. Zu dem Zeitpunkt waren noch etwa 150.000 US-Soldaten im Irak stationiert und das Verteidigungsministerium hatte bereits eine Truppen-Reduzierung auf 138.000 Soldaten angekündigt.

Sollte es im Irak weitere Fortschritte im politischen Prozess und bei der Sicherheit geben, könne man mit den Führungspolitikern der neuen irakischen Regierung über eine mögliche weitere Reduzierung von US-Soldaten diskutieren, sagte Bush. Ein solcher Entschluss werde jedoch nicht von einem politischen, von den USA vorgegebenen Zeitplan abhängig gemacht.

Bush verwies darauf, dass derzeit der Abzug einiger tausend US-Soldaten umgesetzt werde, wie es im Zusammenhang mit der Wahl im Irak im Dezember 2005 geplant war. Der Präsident hat es in der Vergangenheit wiederholt abgelehnt, einen Zeitplan für den Abzug der US-Soldaten aus dem Irak zu nennen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Weiterer Truppenabzug möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen