AA

Irak: US-Armee startete neue Offensive

Bei einer neuen Offensive sind irakische und US-Truppen am Freitag gegen Rebellen im Westen des Irak vorgegangen. Rund eintausend Soldaten seien in die Region um die Stadt Haklaniya in der Unruheprovinz El Anbar eingerückt.

Das teilte die US-Armee in einer Erklärung mit. Ziel der Operation „Quick Strike“ sei es, ausländische Rebellen aus mehreren Städten der Region zu vertreiben. US-Soldaten kämpften mit Panzern gegen die Rebellen, die sich mit Kalaschnikows und Raketenwerfern in Häusern verschanzt hielten. US-Soldaten sprengten zwei verminte Gebäude in Haklaniya.

In der Nähe der Stadt Haditha waren am Mittwoch bei einem Anschlag 15 US-Soldaten ums Leben gekommen. Nach Angaben der US-Armee wurden sie getötet, als sie ihre Positionen für den Beginn der Operation „Quick Strike“ bezogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: US-Armee startete neue Offensive
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen