Irak: Selbstmordanschlag bei Bagdad

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Polizeistreife im Irak nördlich von Bagdad sind am Mittwoch mindestens sieben einheimische Sicherheitskräfte ums Leben gekommen.

Neun Menschen – darunter drei Zivilisten – seien bei dem Attentat in Bakuba verletzt worden, berichteten Rettungskräfte und Armeevertreter. Der Selbstmordattentäter habe sein mit einer Bombe präpariertes Fahrzeug in die Patrouille gesteuert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Selbstmordanschlag bei Bagdad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen