AA

Irak: Regierung will Bagdad entwaffnen

Angesichts der häufigen Bombenanschläge in Bagdad will die irakische Regierung jetzt die in der Hauptstadt lebende Bevölkerung entwaffnen lassen.

Vom 14. Juni an werde in Zusammenarbeit mit den internationalen Streitkräften ein Sicherheitsplan für Bagdad und Umgebung umgesetzt, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Ziel sei es, Waffen „nur noch in den Händen der Sicherheitskräfte“ zu lassen.

Am Dienstag wurden erneut mehr als ein Dutzend Menschen im Irak Opfer von Attentaten. So wurden bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Trauergemeinschaft südlich von Bagdad mindestens fünf Menschen getötet und 15 weitere verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Regierung will Bagdad entwaffnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen