Irak: Regierung verurteilt Anschläge auf Kirchen

Die irakische Übergangsregierung hat am Montag die Anschläge auf christliche Gotteshäuser in Bagdad und Mosul (Mossul) vom Vortag scharf verurteilt.

Es handle sich um „feige Akte von Feinden des Islam und des Irak“, erklärte der nationale Sicherheitsberater Muwaffak al Rubaie im arabischen TV-Nachrichtensender Al Jazeera. „Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass (der jordanische Top-Terrorist) Abu Musab al Zarqawi dafür verantwortlich zu machen ist“, fügte er hinzu. Bei den offenbar koordinierten Anschlägen waren am Sonntagabend Autobomben vor vier Kirchen in Bagdad und vor einer in Mosul explodiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Regierung verurteilt Anschläge auf Kirchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen