Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Neun Tote bei Autobombenanschlag

Bei einem Autobombenanschlag in Bagdad sind nach Angaben von Krankenhauskreisen neun Menschen getötet worden. Ob bei den Angriffen in Falluja Menschen zu Schaden kamen, war zunächst nicht zu ermitteln.

Der Autobombenanschlag in der irakischen Hauptstadt habe Flughafenangestellten gegolten, hieß es.

US-Luftwaffe greift Falluja an

Die US-Luftwaffe hat in der Nacht zu Mittwoch zwei neue Angriffe auf Ziele in der irakischen Rebellenhochburg Falluja geflogen. Der erste Angriff habe einem Waffenversteck gegolten, der zweite einem Kommandoposten der Aufständischen.

Den Angriffen seien mehrere Überfälle der Rebellen mit leichten Waffen, Anti-Panzer-Raketen und Sprengstoff vorausgegangen.

Ob bei den Luftangriffen Menschen zu Schaden kamen, war zunächst nicht zu ermitteln.

Die US-Armee vermutet in Falluja bewaffnete Kämpfer des jordanischen Extremistenführers Abu Musab al-Zarqawi, der als Drahtzieher zahlreicher Angriffe, Anschläge und Geiselnahmen im Irak gilt. Seit Mitte Oktober ziehen die US-Streitkräfte den Belagerungsring um Falluja enger. Auf Zarqawis Kopf haben die USA 25 Millionen Dollar (knapp 20 Millionen Euro) ausgesetzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Neun Tote bei Autobombenanschlag
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.