AA

Irak: Extremistengruppe bekennt sich

Eine von dem jordanischen Al-Kaida-Verbündeten Abu Mussab al Sarkawi (Zarqawi) geleitete Extremistengruppe hat sich zu dem Anschlag auf Ezzedin Salim bekannt.

Die Erklärung der Gruppe „Jamaat al Tawheed wa Jihad“ wurde am Mittwoch auf einer islamistischen Webseite mit dem Datum 17. Mai veröffentlicht. Darin heißt es, der aus Saudiarabien stammende Abu Salama al Hegasj habe den Anschlag auf den schiitischen Politiker in Bagdad verübt.

Ob die in arabischer Sprache verfasste Erklärung tatsächlich von Sarkawi stammt, war zunächst unklar. Zuvor hatte sich im Internet schon eine bisher unbekannte Widerstandsgruppe namens „Al-Rashid-Brigaden“ zu dem Anschlag in Bagdad bekannt. Salim war am Montag bei einem Autobombenanschlag im Zentrum der irakischen Hauptstadt bei der Zufahrt zum US-Quartier getötet worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Extremistengruppe bekennt sich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.